16. Mai 2018 11:09
Europa League-Finale
Marseille will Premierentitel
„Bonsoir!“ heißt es aus Lyon, wenn es heute um die 15 Kilogramm schwere Europa League-Trophäe geht.
Marseille will Premierentitel
© oe24

Während Atleti-Übungsleiter Diego Simeone nach seinem Ausraster im Halbfinale-Hinspiel mit der Tribüne Vorlieb nehmen muss, sitzt der nicht minder heißblütige Vertreter German Burgos auf der Trainerbank.

Das Endspiel vor 57.000 euphorisierten Zuschauern in Lyon könnte für Marseille geschichtsträchtig werden: Noch nie hat ein französischer Club die Europa League oder gar das Vorgänger-Turnier UEFA-Cup gewonnen. Wie geht Marseille-Trainer Garcia mit dem Stress um? "Dunkle Schokolade, die mit 70 Prozent Kakao", antwortete dieser trocken bei der Pressekonferenz.

Atletico Madrid kann hingegen auf eine ruhmreiche Turnierbilanz zurückblicken, streckte den Pokal bereits 2010 und 2012 in den Nachthimmel.

 

Personalien

Antoine Griezmann wird von Barcelona heftig umworben, könnte seine Farben demnach ein letztes Mal zu einem Titel schießen. „Man muss ihn immer im Auge behalten, so wie die Milch, die man auf dem Herd kochen will.", warnte der Spielmacher der Franzosen Dimitri Payet vor Griezmann.

Währenddessen atmen Marseille-Fans auf: Die etatmäßige Nummer eins Steve Mandanda wird nach einer durchwachsenen und verletzungsintensiven Spielzeit wieder im Kasten stehen.

Anpfiff ist um 20:45 Uhr.