WSG Swarovski Wattens trifft auf Admira

10. Runde der tipico-Bundesliga

WSG Swarovski Wattens trifft auf Admira

Nach dem sensationellen 5:2 Sieg im ÖFB-Cup gegen die Veilchen aus Wien und dem Punktegewinn beim 2:2 in Wolfsberg erwartet den WSG Svarovski Tirol erneut ein spannendes Match. Bevor es auch für die Tiroler in die Länderspielpause geht soll noch ein Sieg auswärts in der Südstadt her. Der Trainer der Wattener bezeichnet dieses Spiel als "richtungsweisend" für den Verlauf der kommenden Duelle.

In der Tat: im Falle eines Erfolgs beim Tabellen-Schlusslicht steigt beim nächsten Heimspiel am Sonntag, den 20. Oktober, gegen Hartberg vermutlich das direkte Duell um den sechsten Platz. Andernfalls, warnt Silberberger, rücken die Admira und das Abstiegsgespenst wieder "in Sichtweite".

Die bisherige Bilanz der Admira hingegen: Zwei Unentschieden bei der Austria und gegen St. Pölten bilden die ganze Ausbeute aus neun Bundesliga-Runden. Auch aufgrund der Tordifferenz von 5:27 kann man wohl von einem Fehlstart sprechen, der bereits in einem Trainerwechsel Niederschlag fand. Reiner Geyer musste nach Runde sechs seinen Platz, den er seit Oktober 2018 innehatte, für Klaus Schmidt räumen.

Dennoch wird die WSG einen Teufel tun, den 1905 gegründeten Traditionsverein zu unterschätzen: "Die Mannschaften von Klaus Schmidt kennt man", warnt Thomas Silberberger, "die sind bis auf die Zähne bewaffnet!" Er rechnet jedenfalls damit, dass die Hausherren "nicht unbedingt attraktiv" auftreten, "uns aber jagen werden". Man müsse auf jeden Fall "höllisch aufpassen".

Die vergangenen Auftritte hätten freilich bewiesen, dass die WSG Tirol "sehr gut drauf" sei, was ihm, so Silberberger, gepaart mit dem jüngst getankten Selbstvertrauen ein "sehr gutes Gefühl" verschaffe. "Wir wollen auf jeden Fall drei Punkte holen!"

Dabei lässt den Coach auch die Tatsache gelassen, dass er mit Ione Cabrera (Schulter-OP) und Benni Pranter (Muskelfaser-Einriss) in der Südstadt zwei Stützen vorgeben muss: "Wir haben einen breiten, tollen Kader mit 25 Spielern. Ich vertraue jedem restlos!"

Quelle: WSG Wattens Tirol

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JENNIFER LOPEZ AIN'T IT FUNNY
Nächster Song COLDPLAY / HYMN FOR THE WEEKEND

Tirol News 1 / 31

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum