schnupfen

Hausmittel

5 Tipps gegen Schnupfen

Wir alle kennen es: Herbstzeit ist Schnupfenzeit. Wir haben für euch die ultimativen Schnupfen-Hacks.

Jodwasser

Ein altes Hausmittel bei beginnendem Schnupfen ist das Trinken von Jodwasser. Einfach zehnprozentige Jodtinktur in ein Glas Wasser geben und runter damit. Dadurch wird der Schnupfenausbruch verhindert.

Trockendurstkur

Wenn es aber schon zu spät ist, hilft eine Trockendurstkur. Dazu stellt man umgehend für 24 Stunden die Flüssigkeitszufuhr ein und nimmt möglichst trockene Nahrung, etwa Zwieback oder Brot zu sich.

Leichte Tees

Bereits verfestigter Schnupfen kann gelöst werden, indem man sehr viel Wasser und leichte Kräutertees, wie zum Beispiel Kamillen- oder Holunderblütentee trinkt. Dadurch wird der Schleim verflüssigt, sodass er ungehindert ablaufen kann.

Inhalation

Lokale Anwendungen, die sich bei jeder Form von Schnupfen anbieten, sind Inhalationen. Eine Inhalation kann als Dampfbad ausgeführt werden oder mit einem speziellen Gerät mit Mund- und Nasenaufsatz, das in der Apotheke erhältlich ist.

Zistrose

Ebenso kann einer Rhinitis vorgebeugt werden, indem Pastillen mit dem Extrakt der Zistrose gelutscht oder als flüssige Zubereitungen gegurgelt werden. Besonders in der Erkältungssaison schützen die Wirkstoffe der Zistrose die Zellen der oberen Atemwege vor dem Eindringen anfliegender Viren, die in der Regel für den einfachen Schnupfen verantwortlich sind. Durch regelmäßige Nasenspülungen kann Schnupfen ebenso effektiv vorgebeugt werden.