Adventkranztrends 2017

antennetirol

Adventkranztrends 2017

Artikel teilen

Tradition macht auch 2017 eine gute Figur in den Tiroler Wohnzimmern.

Der Klassiker:

Der traditionelle Adventskranz macht auch 2017 eine gute Figur in den Tiroler Wohnzimmern: Mit Tannenzweigen und vier Kerzen verbreitet der Klassiker unter den Adventskränzen eine besondere, sinnliche Stimmung in der Adventszeit.

Diese Farben sind heuer angesagt:

Die Trendfarben bei den Kerzen orientieren sich auch an der Mode, so sind z.B. heuer Cremefarben, Braun und Café im Trend. Auch der Metallic-Look von Roségold bis hin zu Perlmutt ist sehr beliebt, so die Floristin Sylvia Burgstaller von Blumen Calovini in Innsbruck. Dazu gehört noch der passende Schmuck auf den Kranz, hier sind nach wie vor natürliche Accessoires im Trend: von Blättern, über Sterne aus Holz, Birke oder Kork. Auch Wurzeln oder getrocknete Orangen- oder Apfelscheiben mit Zimtstangen machen dazu eine gute Figur am Adventskranz.

Langlebige Alternativen:

Seit Jahren erfreuen sich viele Naturmaterialien als Ersatz für die klassischen Tannenzweige großer Beliebtheit: Ein Kranz aus Schwemmholz oder aus verschiedenen Naturmaterialien gewunden. Auch bei der Form gibt es hier keine Grenzen: Sowohl rund als auch länglich bieten die Materialien eine tolle Unterlage für die Kerzen. Sehr gefragt sind auch Sternformen aus Holz als Unterlagen, auf denen man die vier Kerzen dann in der Mitte platzieren kann. Zum Abschluss kann man dann nach Lust und Laune dekorieren. Der Vorteil bei diesen Alternativen: Sie sind langlebiger und vertrocknen nicht, wie Tannenzweige.

So bleibt der Adventskranz länger frisch:

Außerdem: wer von seinem Kranz länger was haben will: Am besten an einem kühlen Ort aufbewahren! Oder den Kranz mit esoterischen ölen einreiben, das hält die Tannenzweige länger frisch.