Auto rechtzeitig für den Winter rüsten

antennetirol

Auto rechtzeitig für den Winter rüsten

Artikel teilen

Winterreifen, intakte Beleuchtung und Frostschutz sind das Um und Auf.

Schneefall und -regen bis in die tiefen Täler Westösterreichs haben Meteorologen für die nächsten Tage prognostiziert. "Höchste Zeit also, das Auto fit für den Winter zu machen", sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. "Das Wichtigste ist die richtige Bereifung: Auch wenn die situative Winterausrüstungspflicht erst am 1. November in Kraft tritt – beim Reifen umstecken sollte man sich an den Wetterverhältnissen und nicht am Kalender orientieren. Winterreifen von O bis O – von Oktober bis Ostern lautet die Faustregel des ÖAMTC. Winterreifen sind auf Kälte und Nässe ausgerichtet und erhöhen die Fahrsicherheit immens." Aber auch Beleuchtung, Flüssigkeiten & Co benötigen einen Check vor dem Winter. Einige Kältevorkehrungen kann man problemlos selbst vornehmen:

* Die Scheibenwaschanlage mit Frostschutzmittel befüllen.

"Sommer-Konzentrate frieren bei Temperaturen um null Grad ein und können bei sehr tiefen Temperaturen das Reinigungssystem der Waschanlage sogar regelrecht sprengen", erklärt ÖAMTC-Techniker Kerbl.

* Wischerblätter überprüfen und eventuell erneuern. Wenn die Wischerblätter Schlieren ziehen, hilft das beste Waschmittel nicht. "Bei Minusgraden klappt man die Wischer über Nacht am besten auf. So vermeidet man ein Anfrieren und das Ausfransen der neuen Wischerblätter", empfiehlt der ÖAMTC-Techniker.

* Frostfestigkeit des Kühlmittels

* Gummidichtungen einfetten – dadurch kann man das Anfrieren der Türen verhindern. Dazu gibt es einfach handhabbare Applikationsstifte im Autozubehörhandel ebenso wie an den ÖAMTC-Stützpunkten.

* Bei einem Rundgang um das Auto sollte man sichergehen, ob auch alle Lampen funktionieren. "Gute Sichtbarkeit ist während der dunklen Jahreszeit ein wesentlicher Sicherheitsaspekt", sagt Kerbl. "Deshalb sollte man auch darauf achten, dass die Scheinwerfer sauber und die Lichter richtig eingestellt sind."

* Für den Winter sollte man sein Auto mit einer kleinen Grundausstattung versehen: Schneebesen und Eiskratzer sind ein Muss. Darüber hinaus können eine Decke und eine Reserveflasche Frostschutzmittel nicht schaden. Auch das Mitführen eines Türschlossenteisers kann hilfreich sein. Der sollte allerdings immer griffbereit in der Hand- oder Jackentasche sein.

WinterFit-Check beim ÖAMTC

Mitglieder können ihr Fahrzeug beim ÖAMTC auf Wintertauglichkeit überprüfen lassen: Im Rahmen der WinterFit-Überprüfung konzentrieren sich die ÖAMTC-Techniker 20 Minuten lang vor allem auf die typischen Kälteschwachpunkte eines Fahrzeugs. Beispielsweise ob der Frostschutzgehalt im Kühler ausreicht oder ob die Batterie den winterlichen Strapazen standhält. Batterie, Beleuchtung, Bereifung, Keilriemen, Kühlsystem, Motor und Scheibenwaschanlage werden begutachtet. Eine Übersicht über die Stützpunkte des ÖAMTC findet man online unter www.oeamtc.at/standorte, die Möglichkeit zur Terminvereinbarung unter www.oeamtc.at/termine. Mehr Informationen zu den Prüfdienstleistungen des Clubs kann man unter www.oeamtc.at/pruefdienste abrufen.