Manuel Feller

Ski-Weltcup

Das Slalom-Duell im Trentino

Artikel teilen

Kurz vor Weihnachten geht´s in Madonna di Campiglio um wichtige Zähler.

Ehe es in die wohlverdiente Weihnachtspause geht, sind die Slalom-Asse noch in Madonna di Campiglio gefordert. Der spektakuläre Nachslalom im Trentino scheint gesichert, die FIS hat grünes Licht gegeben.

Erwartet wird wieder ein Zweikampf zwischen den Dominatoren der Szene. Während sich der Wahlsalzburger Henrik Kristoffersen mit dem zweiten Rang im Parallel-Riesentorlauf die zwischenzeitliche Gesamtweltcup-Führung gesichert hat, befindet sich Marcel Hirscher wie eh und je in bestechender Verfassung.

Feinschliff für den Slalom-Monat

Außerdem zählt der Nachslalom auch als Vorbote des intensiven Slalom-Monats Jänner, wo der Grundstein für die kleine Kristallkugel gelegt werden kann. Gleich fünf Bewerbe bestreiten die Technikherren im ersten Monat des neuen Jahres, mit Klassikern wie Zagreb, Kitzbühel und Schladming.

Marcel Hirscher führt das neunköpfige ÖSV-Herrenaufgebot an. Der im Slalom-Weltcup noch punktlose Manuel Feller ist jedoch fraglich. Der Tiroler wird eine kurzfristige Entscheidung treffen. Los geht’s heute um 17:45 Uhr, um 20:45 Uhr kämpfen die Top-30 um 100 Punkte unter´m Weihnachtsbaum.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲