Asteroid Meteorit Erde Einschlag NASA

Zuerst die Dinosaurier und jetzt wir?

Der Asteroid des Todes

Sind wirklich nach den Dinosauriern, die ja schon einem Asteroideneinschlag zum Opfer gefallen sind - wir an der Reihe?

Sind wir alle bald dem Tod geweiht weil uns ein Riesen-Asteroid um die Ohren fliegt?

Eher nicht - und doch könnte es uns jederzeit passieren.

Geht es um den Astronomen Gennady Borisov, dürfte bald unser letztes Stündlein geschlagen haben. Bald bedeutet im Jahr 2032 - also in 19 Jahren. Warum? Weil ein Riesen-Asteroid mit 440 Metern Durchmesser mit bis zu 100.000 Kilometern pro Stunde auf dem Weg zu uns ist. Und laut ihm besteht eine große Wahrscheinlichkeit das er uns treffen könnte.

Da sind freilich nicht alle der selben Meinung. Die N.A.S.A. zum Beispiel hat die Wahrscheinlichkeit von diesem Asteroiden mit dem klingenden Namen "TV 135" getroffen zu werden auf 1 : 345 000 eingeschätzt.

Also werden wir wohl noch eine zeitlang sicher sein vor "TV 135". Aber es ist ja nicht gesagt, dass uns nicht irgendein anderer Asteroid treffen könnte. Anders als in Salzburg, mit Tempo 80 auf der Westautobahn, gibt es im Weltall schließlich keine Geschwindigkeitsbeschränkungen. Somit kann es jederzeit krachen - und wenn wir es gemerkt haben, dann ist es bereits zu spät.