Kanute Harald Hudetz + Mirja Geh, Red Bull Content Pool

28. Dolomitenmann in Lienz

Der härsteste Teambewerb der Welt

Artikel teilen

Am 12. September 2015 ist es zum 28. Mal wieder so weit und der härteste Teamwettbewerb der Welt findet statt.

Beim Red Bull Dolomitenmann treten dieses Jahr 128 Teams aus 16 Nationen an, um an ihre Grenzen zu gehen und so den harten Wettkampf zu bestehen und eine Chance auf den Sieg zu haben. Bei dem außergewöhnlichen Teamwettbewerb wird den fast 480 Athleten aus ganzer Welt alles abverlangt. Sie müssen sich durch die Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Kajak und Mountainbike mit Höchstleistung kämpfen.

Vorheriges Jahr konnte sich das Team Adidas Outdoor den Sieg bei einer Zeit von 4:07:47 Stunden sichern. Knapp dahinter erkämpften sich die Teams Kolland Topsport International und Red Bull ins Ziel, weshalb auch dieses Jahr wieder ein spannender Staffelwettbewerb erwartet wird.

Orte des Geschehens

Die Bergläufer müssen sich über den Goggsteig Richtung Kühbodeltör quälen und die Paragleiter landen nach spektakulären Zwischenstopps auf der Moosalm im Dolomitenstadion, wo dann an die Mountainbiker übergeben wird. Bis zur Gamperlhütte werden sich die Mountainbiker hinaufkämpfen, bevor sie sich über die ehemalige Weltcupabfahrtsstrecke den Kajakern nähern. Die Kajaker haben so die letzte Etappe zu bewältigen und haben als Ziel den Lienzer Hauptplatz.

Für das Publikum

Die Zuschauer werden sich im Lienzer Dolomiten Stadion versammeln, wo dann die Ankunft der Paragleiter und die Übergabe an die Mountainbiker zu beobachten sein wird. Weitere Schauplätze zur Verfolgung des spannenden Renngeschehens sind der Stadtplatz in Lienz, so wie die Moosalm und Leisach. Das Ereignis wird am 26. September ab 11:35 auf Servus TV als Dokumentation über den härtesten Teamwettbewerb mit vier umfassenden Sportarten zusammengefasst.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲