Die Laufsaison hat wieder begonnen

Gegen den inneren Schweinehund

Die Laufsaison hat wieder begonnen

Das Wetter passt wieder und nicht nur hartgesottene schmeißen sich in ihre Laufsachen. Wir haben ein paar Tipps wie man wieder anfängt.

Vielen geht es gleich, die Laufsachen hängen seit grob einem halben Jahr im Schrank und langsam plant man sie wieder rauszuholen. Grund genug einen Experten zu fragen wie man wieder anfangen soll. Laufcoach und Triathlet Sepp Gruber hat uns Tipps gegeben:

Auf die eigene Kondition achten

Ganz wichtig ist es erst einmal die Begeisterung wieder zu finden. Dabei hilft es sich selbst nicht soviel Druck zu machen. Lieber etwas Zeit lassen und auf die eigene Atmung achten. Die ersten Laufeinheiten sollten zeitlich ungefähr bei 30 min liegen.

Atmungsaktiv und gelenkschonend

Beim Laufen gilt es auch sich die richtige Bekleidung zu suchen. Atmungsaktiv sollte sie sein und die richtigen Schuhe – es klingt simpel – sie sollten gut passen und gelenkschonend wirken. Ein weiterer Tipp. Man sollte zwei paar Schuhe besitzen. Der Wechsel ist gut, da das Fußgewölbe auf diese Art immer wieder neu gereizt wird.

Regeneration

Nicht nur das Laufen an sich ist wichtig, auch die Erholungsphase. Zum einen kann man sich für nach dem Lauf ein entspannendes Muskelbad vorbereiten und zum anderen gilt es das Dehnen nicht zu vergessen. Die Regeneration der Muskel gehört nämlich auch zum A und O des Sports.