Dominik N. wurde nach 140 Tagen freigelassen

Jemen-Geiseln frei

Dominik N. wurde nach 140 Tagen freigelassen

Artikel teilen

Der Wiener Student ist wohlauf und bereits in Wien.

Nach fast fünfmonatiger Gefangenschaft wurden Dominik N. und das finnische Ehepaar Atte und Leila K. endlich freigelassen. Der Arabistik-Student und das Ehepaar waren am 21. Dezember 2012 in der Innenstadt Sana’a im Jemen unterwegs, als sie von vier Vermummten attackiert und in ein Auto gezerrt worden waren.

Zwei Monate später tauchte plötzlich ein Video von Dominik N. auf, in dem er bat, seinen Entführern Lösegeld zu zahlen. Summe wurde keine genannt. Eine Woche später meldete sich auch die Familie mit einer Videobotschaft zu Wort – die Nachricht blieb von den Entführern aber unbeantwortet.

In der Nacht auf Mittwoch wurden Dominik N. und das finnische Ehepaar an der Grenze zwischen dem Jemen und dem Oman freigelassen. Außenminister Michael Spindelegger (ÖVP) spricht von einem „Tag der Erleichterung und der Freude für Dominik N. und seine Familie“. Lösegeld sei, so Spindelegger, keines geflossen, man habe sich ganz auf die diplomatischen Verhandlungen verlassen. Bundeskanzler Werner Faymann betont, Dominik N. sei in einem „guten gesundheitlichen Zustand“. Dennoch werden er und das finnische Ehepaar im Heeresspital in Wien-Stammersdorf medizinisch betreut.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲