skipiste

Wintersaison 2014/15 bietet mehr

Erneuerungen in den Skigebieten

Artikel teilen

Für die neue Wintersaison haben sich die Skigebiete so einiges Neues einfallen lassen.

Endlich ist wieder die Zeit der Skipisten gekommen! Und die Skigebiete überraschen uns mit neuen Angeboten.

Neue Lifte und Pisten
Eine der größten Änderungen ist die neue Skigebietsverbinddung zwischen den Südtiroler Orten Helm und Rotwand. Auch der Pustertal Express der die Sextener Dolomiten und den Kronplatz verbinden ist neu und bietet den Gästen neuerdings 200 km Piste. Die neue Pendelbahn Jakobshorn startet mit Davos Klosters in die neue Saison. 23 Millionen Schweizer Franken kostete die Bahn.
Im Berner Oberland startet die erste 10-er Gondelbahn Stand-Xpress Metsch in Adelboden-Lenk in den Betrieb.
Der Zusammenschluss von Arosa und Lenzerheide bringt nun die neue 4-er Sesselbahn Prapan hervor, Silvretta Montafon bietet mit 2.370 Metern die längste Sportbahn Vorarlbergs.
Eine neue Skybar und die neue 8EUB Versingbahn haben die Bergbahnen See zu bieten, die Skiwelt Wilder Kaiser- Brixental ersetzt den Aualm-Sessellift durch einen modernen 8-er Sessellift. Auch das SkiJuwel Alpbachtal hat einen neue 6-er Sesselbahn anstatt der alten Gmahbahn.
Und die Steinplatte ersetzt die 3-er Sesselbahn Kammerkör gegen eine 6-er Sesselbahn.
 

Moderne Erneuerungen
Neue Abfahrten gibt es am Arlberg mit der Abfahrt St.Christoph und in der SkiWelt Wilder Kaiser- Brixental gibt es nun eine 1,2 km lange Piste die an der Talstation Holzalmlift startet.
Am Kaunertaler Gletscher wurde ein Skitunnel mit 140 Metern Länge errichtet.

Actionreiche Erlebnisse
Eine Hängebrücke namens Peak Walk verbindet in Gstaad die Gipfel View Point und Scex Rouge und bietet auf 107 Metern einen unvergesslichen Ausblick.
In Zermatt gibt es nun die höchstgelegene Cinema Lounge Europas in einem Seitenstollen des Kleinen Matterhorns.
Im Corviglia Snowpark in St.Moritz  wurde eine neue Spaßpiste errichtet, ebenso am Arlberg am Galzig.