Gebrauchtes Fahrrad kaufen

antennetirol

Gebrauchtes Fahrrad kaufen

Artikel teilen

Die Radlbörsen funktionieren nach dem bewährten Prinzip der Tauschmärkte.

Angeboten werden bei der Radlbörsen einerseits Kinder- und Erwachsenenräder, aber auch Sonderfahrräder oder Elektroräder, die ja gerade sehr im Trend liegen. Auch Anhänger können erworben werden. In der Früh wird ein fixer Verkaufspreis festgelegt und am Vormittag startet dann der Verkauf der Räder.

Es werden über 350 Fahrräder erwartet. Es wird vom billigen „Bahnhofsrad“ bis zum hochwertigen Karbonmountainbike alles mögliche dabei sein.

Tipps
Die größte Auswahl an Rädern hat man natürlich zu Beginn des Verkaufs.
Dort ist aber auch das „Gedränge" am größten. Falls einem das zu viel ist, empfiehlt es sich, erst ein wenig später vorbeizukommen.

Selbstverständlich stehen alle angebotenen Räder für eine Probefahrt zur Verfügung. Dafür muss nur ein Pfand, zum Beispiel in Form eines Lichtbildausweises, hinterlegt werden. Gegen Ende der Verkaufszeit lässt sich der ein oder andere Verkäufer vielleicht noch auf Verhandlungen ein.

Der Kaufvertrag kommt direkt zwischen Radbesitzer (Verkäufer) und Käufer zustande. Jeder Käufer erhält die Orginalangaben des Verkäufers. Reklamationen (z.B. bei falschen Angaben) sind direkt mit dem Verkäufer auszumachen.