biathlon

Antenne Tirol

Hochfilzen bereit für die Biathlon-Stars

Artikel teilen

Neun Tage vor dem Startschuss liegt man in Hochfilzen voll im Zeitplan.

Kurz vor dem heutigen Einzel-Auftakt der Biathlon-Herren (17:15 Uhr) im schwedischen Östersund blicken die Veranstalter des Hochfilzen-Weltcups von 8. bis 10. Dezember optimistisch auf die Wettkämpfe im Pillerseetal in die heurige Olympiasaison.

„Seit Montag wird Schnee auf die Strecke aufgelegt und die 2,5 km lange Loipe ist bereits in rennfertigem Zustand. Derzeit werden gerade die letzten 800 Meter für die 3,3 km Schleife präpariert“, lässt der Verantwortliche des Organisationskomitees, Franz Berger, durchblicken. Die Vorbereitungen der Arbeiten im Stadionbereich seien schon zu 80% abgeschlossen, so Berger weiter.

Der Andrang ist groß: Für die drei Wettkampftage rechnet das Organisationsteam mit ca. 30.000 Schaulustigen. Nicht zuletzt wegen des Erfolgs unserer Mixed-Asse Eder und Hauser zum Auftakt vor wenigen Tagen.

Heim-Auftritt mit großer Bedeutung

Zum bereits 24. Mal gastiert die Weltelite in Hochfilzen, neben den üblichen Verdächtigen wie Martin Fourcade, Ole-Einar Björndalen oder Laura Dahlmeier zählt auch das ÖSV-Team um Simon Eder, Julian Eberhard und Lisa Hauser zum erweiterten Favoritenkreis.

„Neben den olympischen Bewerben in Südkorea zählen die Heimrennen in Hochfilzen zu den absoluten Saisonhöhepunkten“, bekräftigte Markus Gandler den Stellenwert des Biathlon-Wochenendes. Der sportliche Leiter für Biathlon im ÖSV muss dabei wohl auf Lokalmatador Dominik Landertinger verzichten, der nach einer Bandscheiben-OP auf sein Comeback warten muss.