„In Gedanken sind wir bei den Opfern“

Landeshauptmann Platter äußert sich zum Amoklauf

„In Gedanken sind wir bei den Opfern“

Nach dem Amoklauf in München bedankt sich Landeshauptmann Günther Platter nun bei den Tiroler Einsatzkräften.

Alleine in Deutschland gab es in der vergangenen Woche vier gewaltsame Anschläge. Einer davon versetzte die bayerische Landeshauptstadt München in den Ausnahmezustand. Am Freitagabend hat ein jugendlicher Deutsch-Iraner neun Menschen erschossen und 16 weitere schwer verletzt. Danach tötete sich der Täter selbst und hinterließ Trauer und Angst in der Landeshauptstadt.

Der Amoklauf des 18-jährigen hinterlässt auch in Tirol Spuren: „Spätestens seit gestern Abend haben Gewalt und Terror mit dem schrecklichen Attentat in München direkt vor unseren Toren Einzug gehalten“, äußert sich Landeshauptmann Günther Platter zu dem Vorfall. Platter bedankt sich aber auch bei den Tiroler Einsatzkräften, die von den bayerischen Kollegen zu Hilfe gerufen wurden. Insgesamt wurden fünf Hubschrauber von Tirol nach Bayern geschickt, die allesamt wieder wohlbehalten nach Tirol zurück gekommen sind.