Jogginghose

Antenne Tirol

Keine Jogginghosen mehr an Innsbrucker Schulen

Teilen

Neuer Diskussionsstoff an Innsbrucker Schulen, nachdem die neue Direktorin der Handelsakademie und der Handelsschule ein Verbot für das Tragen von Jogginghosen aufgestellt hat.

Das Tragen von coolen und bequemen Jogginghosen ist ab sofort  in der Innsbrucker Handelsakademie und Handelsschule nicht mehr erlaubt. Die Erneuerung soll zu gepflegtem Aussehen bei Schülern führen. Diese sind jedoch wenig begeistert und halten nichts von dem eingeführten Verbot ihrer neuen Direktorin.

Durch das Verbot soll erreicht werden, dass die Schüler auch in Sachen Dresscode für das Berufsleben vorbereitet werden. In diesem werden nämlich nicht nur Wirtschaftskompetenz gefördert, sondern auch die sogenannten Soft-Skills.
Erziehungsberater Peter Stanger hält angemessene Kleidung für notwendig, immerhin gehe es ja nicht nur um persönliche und berufliche Identität, sondern auch um das Hineinwachsen in die Gesellschaft.