Kopie von HYPO TIROL Volleyballteam

Volleyball: AVL Finalserie

Kopf an Kopf-Rennen zwischen Tirol und SK Posojilnica

Hochspannung in der Innsbrucker USI Halle: Das Team von Hypo Tirol empfängt den SK Posojilnica Aich/Dob zum dritten Kräftemessen.

Am Mittwochabend steigt in der Innsbrucker USI Halle das dritte Spiel der AVL Finalserie. Die Jungs von Trainer Stefan Chrtiansky konnten zwar das erste Spiel für sich entscheiden, in der zweiten Partie mussten sie sich jedoch geschlagen geben. Mit dem eigenen Publikum im Rücken wollen die Tiroler nun wieder vorlegen.

Heißer Tanz erwartet

Volleyballfans dürfen sich auf ein spannendes und umkämpftes Duell freuen. Denn nach ihrem hart erarbeiteten Heimsieg haben die Gäste vom SK wieder Blut geleckt. Ein Sieg ist  für die Kärntner Pflicht, wollen sie ihren Titel erfolgreich verteidigen. Ob dies gerade im Hexenkessel von TIrol glückt, steht noch in den Sternen. “Wir waren mehrmals moralisch am Boden, die fanatischen Fans haben uns immer wieder zurückgebracht”, erklärt Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu auf der vereinseigenen Internetseite die Wichtigkeit des Heimvorteils. Dieses Schicksal könnte nun wiederum auf sein Team in Tirol zukommen.