Salzburg

Champions League Play-Off

Letzte Hürde Dinamo Zagreb

Im neunten Versuch soll es für den FC Red Bull Salzburg endlich mit der Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League klappen. Heute steigt das Hinspiel in Zagreb.

Bereits gestern um genau 10:10 Uhr ging es für Soriano & Co. vom Flughafen Salzburg aus Richtung Zagreb. Der kroatische Meister ist die letzte Hürde für die Mannschaft von Oscar Garcia, vor dem Einzug in die Gruppenphase der Champions League.

Gute Erinnerungen

Die Salzburger haben gute Erinnerungen an die Duelle mit Dinamo Zagreb. 2014 in der Gruppenphase der Europa League konnten die Bullen beider Spiele für sich entscheiden (5:1, 4:2). Und in der Champions League-Qualifikation 2009 stieg man mit 2:1 bzw. 1:1 in die nächste Runde auf.

Andreas Ulmer, der bei beiden Duellen schon mit dabei war und mittlerweile bereits 351 Spiele im Red Bull Salzburg-Dress (193 Bundesliga, 31 Cup, 53 EC, 74 Testspiele) absolviert hat, meint jedoch: „Die Gesichter beider Mannschaften haben sich seit damals deutlich verändert, ein Rückblick auf diese Spiele hat nur statistischen Wert. Für uns geht es im Play-off gegen eine Topmannschaft, die uns in beiden Duellen alles abverlangen wird.“

Elf Jahre in Folge Meister

Dinamo Zagreb ist die absolute Nummer 1 im kroatischen Fußball. Der von Ex-Österreich Legionär Zlatko Kranjcar trainierte Club, sicherte sich in den letzten elf Jahren immer den heimischen Meistertitel.

Auch Salzburg Trainer Oscar Garcia weiß, dass es sehr schwierig wird: „Wir haben Dinamo genau analysiert und wissen, dass es kein Zufall war, dass sie zuletzt in der Champions League-Gruppenphase mit dabei waren. Vor kurzem haben sie das zweitbeste Team der kroatischen Liga mit 4:0 besiegt. Das sagt viel über ihre Stärke aus.“

Anpfiff in Zagreb ist heut um 20:45 Uhr.