minarett

Antenne Tirol

Minarett mit Hakenkreuzen beschmiert

Artikel teilen

In der Nacht auf Dienstag kam es in der Marktgemeinde Telfs zu einer schweren Sachbeschädigung.

Unbekannte Täter haben Dienstagnacht den Eingangsbereich sowie die Mosaikfliesen des Minaretts in Telfs beschädigt. Zwischen Mitternacht und 5 Uhr wurden Hakenkreuze mit einem Durchmesser von etwa einem halben Meter aufgesprüht. Der Verfassungsschutz hat sich eingeschalten und ermittelt fieberhaft.

Das Minarett hat bereits vor seinem Bau in der Gemeinde für Aufregung gesorgt. Das 15 Meter hohe, mit traditionellen Kacheln ausgelegte Gebäude mit Halbmond auf dem Dach sorgt seit seiner Fertigstellung 2006 immer wieder für Anrainerproteste. Es wurde bereits vermerkt, dass kein Muezzin, ein islamischer Gebetsausrufer,  dort tätig werden darf.