Shiffrin deklassiert ÖSV Damen

Antenne Tirol

Shiffrin deklassiert ÖSV Damen

Artikel teilen

Bereits im  ersten Slalom der Saison verwies Mikaela Shiffrin ihre Konkurrentinnen auf die hinteren Plätze. Carmen Thalmann als beste Österreicherin auf Rang 10.

Topfavoritin Mikaela Shiffrin hat am Samstag den Slalom in Levi gewonnen und den 21. Weltcupsieg ihrer Karriere gefeiert. Die 21-Jährige setzte sich vor der Schweizerin Wendy Holdener (0,67 Sek.) und der Slowakin Petra Vlhova (0,75) durch. Die schwedische Kugelverteidigerin Frida Hansdotter, zur Halbzeit Zweite, fädelte im Finale ein. Beste Österreicherin wurde Carmen Thalmann als Zehnte.

Shiffrin reist damit als nach zwei Rennen als Führende im Gesamtweltcup zu den Technikbewerben in Killington (USA), hinter denen wegen Schneemangels derzeit aber noch ein Fragezeichen steht. Die Schweizerin Lara Gut, die im Oktober den Riesentorlauf in Sölden gewann, war in Levi nicht am Start.

Überraschungen des Rennens waren die 23-jährige Maren Skjöld - die Norwegerin landete in ihrem erst achten Weltcuprennen an der fünften Stelle - und die 18-jährige Schweizerin Melanie Meillard, die beim vierten Weltcupstart ihrer Karriere Sechste wurde.