Stau Österreich

Verkehrsausblick

Staus am langen Wochenende befürchtet

Das Ende der Pfingstferien in Bayern und der Formel 1 Grand Prix werden am Wochenende für teils erhebliche Verzögerungen sorgen.

Die ersten Staus werden bereits am Mittwoch ab den späteren Nachmittagsstunden befürchtet, weil viele das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub nutzen werden. Die Ausfahrten aus den Ballungszentren, speziell aus Wien, Linz und Graz, werden überlastet sein.

Formel 1 in Spielberg

Von 20. bis 22. Juni gastiert die Elite des Motorsports im steirischen Spielberg. Angesichts der enormen Besucherzahlen werden Staus trotz des ausgeklügelten Verkehrsleitsystems von Freitag bis Sonntag nicht ausbleiben.

Staupunkte:

  •     Pyhrn Autobahn (A9) vor dem Knoten St. MIchael
  •     Murtal Schnellstraße (S36) St. Michael - Judenburg
  •     Friesacher Straße (B317) Friesach - Judenburg
  •     Obdacher Straße (B78) - Wolfsberg - Zeltweg


Rückreise aus den Pfingstferien

Das Ende der Pfingstferien in Bayern bedeutet Staus ab Freitagabend bis Samstagnachmittag.

Staustrecken im Überblick

  •     A1, West Autobahn, von Salzburg bis Walserberg
  •     A2, Süd Autobahn, zwischen Klagenfurt und Völkermarkt
  •     A9, Pyhrn Autobahn, vor dem Knoten St. Michael bzw. im Bereich Tunnelkette Klaus
  •     A10, Tauern Autobahn, Richtung Salzburg, abschnittsweise im gesamten      Verlauf
  •     A11, Karawanken Autobahn, vor dem Karawanken Tunnel
  •     A13, Brenner Autobahn, vor Mautstelle Schönberg
  •     B179, Fernpassstraße, vom Inntal bis Füssen in Bayern
  • Südtirol: Brenner Autobahn Bozen - Brenner (A22)


Flugbeobachter

Auch diesen Sommer sind an den verkehrsstarken Reisewochenenden die Flugbeobachter in Kooperation mit dem ADAC unter der Projektleitung von Josef Maurus wieder unterwegs. Aus einer Cessna 127 XP werden 4 Piloten das Verkehrsgeschehen über Südbayern, Tirol und Salzburg beobachten. Von der Luft aus lassen sich Verkehrsströme besser einschätzen.

Neben dem Autobahnnetz in Bayern nehmen die Flugbeobachter in erster Linie die Inntal und Brenner Autobahn unter die Lupe. Informationen zur aktuellen Verkehrssituation werden umgehend an den Club weitergegeben.