asphalt_epa

Nachholbedarf für Tirol

Straßen in Tirol immer kaputter

Eine weitere Verschlechterung des Zustandes der Straßen in Tirol sollte vermieden werden, heisst es vom Land Tirol.

Der Bundesrechnungshof berichtet, dass das Land derzeit 150.000 Euro pro Kilometer investiere. Jährlich werden rund 3,4 % der Landesstraßen erneuert.Wenn das so weitergeht, hinken die Reparaturarbeiten den neu enstandenen Schäden aber hinterher. Daher wäre eine Anhebung auf zumindest 4 % nötig um den Fortschritt auch bemerkbar zu machen.

In Tirol gibt es 2235 Kilometer Landesstraßen. Zwei Prozent davon werden bezüglich des Straßenzustandes als sehr schlecht eingestuft. 27 Prozent als schlecht und 50 Prozent als mittelmäßig. Nur 21 Prozent als gut bzw. sehr gut. Der jährliche finanzielle Mehrbedarf wird mit rund 15 % beziffert.