Weltraum_Erde_EPA

Tirol im All

Tiuterra Kristalle in der Internationalen Raumstation

Das Österreichische Weltraum Forum und der Tiroler Kristallhersteller Swarovski stellten gemeinsam 3 Tiuterra Kristalle her.    

Das Österreichische Weltraum Forum (ÖWF) entwickelte nach der World Space Week 2013 eine einzigartige Idee. Sie forderten Leute dazu auf, Gesteinsproben zu sammeln und an das ÖWF zu schicken, mit Erfolg. 33 Proben wurden eingesendet. Zusammen mit einem Mars Meteoriten der in Marokko entdeckt wurde, stellte der Kristallhersteller Swarovski in einem neuen Verfahren 100 Kristalle her, die eine Symbiose der Gesteinsproben und des Marsmeteoriten sind.

Abenteuerliche Mission

Die Kristalle wurden nach dem altenglischen Wort für Mars und dem lateinischen Begriff für Erde Tiuterra genannt. Heute um 03.49 Uhr in der Nacht wurden 3 dieser Kristalle im Gepäck der Astronautin Samantha Cristoforetti auf die ISS befördert. Die Italienerin, die als dritte europäische Frau in den Weltraum reist, stellte den erforderlichen Platz in ihrem Privatgepäck zur Verfügung, welches ein Maximalgewicht von 1500 Gramm haben darf.
Samsntha Cristoforetti wird vorraussichtlich 5 Monate auf der Raumstation bleiben und dann nach Abschluss ihrer Mission "Futura" am 12.Mai auf die Erde zurückkehren.

Souvenir aus dem All

Zwei der Tiuterrakristalle werden nach Beendigung der Mission an das ÖWF zurückgegeben, einen der Kristalle behält die Italinierin als Erinnerung.