Therese May

Großbritannien wählt

Wer wird den Brexit ausverhandeln?

Heute findet in Großbritannien die Wahl zum britischen Unterhaus statt. Laut Umfragen liegen die Konservativen vorn.

Heute Donnerstag finden im Vereinigten Königreich vor dem Hintergrund der anstehenden Austrittsverhandlungen Großbritanniens aus der EU die Parlamentswahlen statt. Premierministerin Theresa May sprach sich am 18. April für Neuwahlen aus, da für die schwierigen Brexit Verhandlungen Einigkeit im Unterhaus notwendig wäre. Das Parlament entschied sich einen Tag darauf mit 522 zu 13 Stimmen für Neuwahlen.

Der Wahlkampf musste jedoch zweimal auf Grund der beiden Terroranschläge in Manchester, am 22. Mai und in London, am 03. Juni unterbrochen werden.

Die Ergebnisse der Umfragen im April zeigten einen deutlichen Vorsprung der Konservativen unter Theresa May mit 45 Prozent. Der Labour Party unter Jeremy Corbyn wurden im April 20 Prozent vorher gesagt. Inzwischen hat die Labour Party in den Umfragen stark aufgeholt. Am 01. Juni lagen die links-liberalen bei über 35 Prozent. Neben den beiden großen Parteien treten auch die Liberal Democrats, die Scottish National Party und die UK Independence Party an.

Die Wahllokale schließen um 22 Uhr, dann wird es auch erste Hochrechnungen geben. Die Entscheidung wird voraussichtlich in den ersten Morgenstunden feststehen.