Große Medaillenchancen für die ÖSV-Damen

Medaillenjagd in Sotschi

Große Medaillenchancen für die ÖSV-Damen

Nach Anna Fenningers jüngsten Olympia-Triumph im Super G haben die Damen auch beim morgigen Riesentorlauf gute Chancen auf eine Goldmedaille.

Startvorteil für Fenninger
 
Anna Fenninger scheint im Riesentorlauf einen gewissen Startvorteil zu haben. Das glauben nicht nur ihr Gefährte Manuel Veith und ihr Coach Meinhard Tatschl , sondern auch sie selbst.
Vor einem Jahr musste Fenninger bei der Heim-WM in Schladming bis zu ihrem letzten Rennen warten, dass es mit der Medaille in Form eben einer Riesentorlauf-Bronzenen geklappt hat. Nun sei es ein ganz anderer Umstand. Fenninger glaubt, dass es nun nicht mehr schwieriger, sondern leichter wird. Es könne nur besser werden, nichts stehe mehr im Wege.
 
RTL-Quali abgesagt - Görgl und Kirchgasser nominiert
 
Aufgrund des Nebels ist die ÖSV-interne Qualifikation für den Olympia-Riesentorlauf der Damen am Dienstag in Krasnaja Poljana abgesagt worden. Anna Fenninger und Kathrin Zettel haben sich bereits fix qualifiziert, auch Elisabeth Görgl und Michaela Kirchgasser haben Startplätze für den Bewerb.
Für die am Montag angesetzte Qualifikation hätte sich auch die Tirolerin Nicole Hosp noch ins Aufgebot fahren können - sie hat in Russland bereits Super-Kombi-Silber und Super-G-Bronze gewonnen. Wegen des dichten Nebels waren Zeitläufe aber nicht möglich.
 
Start verschoben
 
Die Startzeit des olympischen Riesentorlaufs der Damen am Dienstag ist um eineinhalb Stunden nach vorne verlegt worden. In Krasnaja Poljana wird der erste Durchgang demnach ab 6.30 Uhr MEZ gefahren.
 
 
 

Diashow: Große Medaillenchancen für die ÖSV-Damen