steinadler

Prozess Steinadler abgeschossen

Adler abgeknallt - Prozess

Heute wird ein Prozess gegen einen Jäger, der einen Steinadler abgeschossen hatte, weitergeführt.

Der Adler wurde im Frühjahr 2012  im Ötztal abgeschossen. der Täter ist ein 28-jähriger Jäger, der plädiert, er wollte das Tier nicht töten. Es soll ein Versehen gewesen sein.

Das Töten eines Steinadlers kann einen langen gerichtlichen Prozess und hohe Strafen nach sich ziehen. Da die Art sehr bedroht ist, fördert der Abschuss eines solchen Lebewesens das Aussterben der Adler. Außerdem gilt eine solche Tat als Tierquälerei.

Ursprünglich sollte der Täter ein Strafgeld von ca. 2.000 Euro bezahlen. Allerdings beantragte der Richter eine höhere Strafe. dem Täter wurde bereits der Jagdschein entzogen.