Nachfolger für Kirchler gesucht

antennetirol

Nachfolger für Kirchler gesucht

Artikel teilen

Die Ära Roland Kirchler ging am Montag zu Ende. Der FC Wacker Innsbruck braucht einen neuen Coach.

Am Ende der letzten Saison wurde Roland Kirchler noch groß gefeiert. Der Ex-ÖFB-Teamspieler rettete die Innsbrucker vor dem Gang in Liga 2. Der Wattener hofft, dass der FC Wacker die Klasse halten kann: "Ich wünsche, dass der FC Wacker mit meinem Nachfolger nicht absteigt. Denn sonst stirbt der Fußball in Tirol."

Kirchler selbst nennt die Doppelfunktion (Trainer und Sportdirektor) als seinen Kardinalfehler. "Das hat mich den Kopf gekostet, obwohl ich immer wieder darauf hingewiesen habe, wie gefährlich das ist. Ich war auf zu vielen Baustellen unterwegs", so die Worte des ehemaligen Trainers.

Der Vorstand des Traditionsvereins teilte mit, dass man einen Nachfolger schon in Kürze präsentieren möchte. Wacker-Präsident Josef Gunsch teilte mit, er würde eine Tiroler Lösung forcieren. Somit fällt wohl die Verpflichtung von Pipo Gorosito flach. Immer öfter fällt der Name Michael Baur. Doch auch Michael Streiter werden realistische Chancen eingeräumt. Für die Romantiker in der Fußball-Szene wäre wohl auch Kurt Jara eine vorstellbare Lösung.