Tipps zum Spritsparen

Verkehrsclub Österreich

Tipps zum Spritsparen

Artikel teilen

Neuwagen verbrauchen laut europäischer Sutdie um ein Drittel mehr Sprit als angegeben.

Eine vor kurzem veröffentlichte europäische Studie zeigt, dass die Neuwagen in Europa um rund ein Drittel mehr Sprit verbrauchen als die Herstellerangaben versprechen.
Der Verkehrsclub Österreich weist darauf hin, dass dadurch die Umwelt stärker belastet wird und ebenso die Geldbörse der Autofahrer. Wenn der Verbrauch um ein Drittel höher liegt als der Normverbrauch verspricht, dann bedeutet das bei einer Fahrleistung von 15.000 Kilometer pro Jahr in Tirol zusätzliche Spritkosten von rund 320 Euro.

Daher hat der Verkehrsclub Österreich 10 Tipps zum Spritsparen zusammengestellt:

  1. Kurze Strecken mit dem Rad fahren! Sehr kurze Wege zu Fuß gehen.
  2. Wenn möglich Öffentliche Verkehrsmittel benutzen.
  3. Beim Autokauf beherzigen: So klein wie möglich und höchstens so groß wie nötig. Um höhere laufende Kosten zu vermeiden.
  4. Beim Autokauf eine Testfahrt machen und schauen wie sehr der wirkliche Spritverbrauch vom Normverbrauch abweicht.
  5. Carsharing rechnet sich – wer weniger als 10.000 bis 12.000 Kilometer im Jahr fährt sollte sich Carsharing als Alternative überlegen.
  6. Niedrigtourig fahren, das verringert den Verbrauch.
  7. Rasch in den nächsten höheren Gang schalten.
  8. Vorausschauend fahren um Sprit beim Anfahren und beschleunigen zu sparen.
  9. Hohes Tempo vermeiden – wer 150 km/h statt 130 km/h fährt verbraucht um 2 Liter pro 100 km mehr.
  10. Kurzstrecken vermeiden – erst nach 4 Kilometer hat der Motor den optimalen Verbrauch.