Verbund soll im Gegenzug Wasserkraftwerke von E.ON übernehmen

Neuer Energiebericht veröffentlicht

Tirol setzt auf Öko...

...und gewinnt: Denn trotz zunehmender Bevölkerungszahlen ist der Energiehunger der Tiroler gesunken.

Die Bevölkerung Tirols wächst - der Energiebedarf hingegen sinkt. Dies geht aus den Zahlen der „Energiemonitoring 2013“-Studie hervor, welche die Tiroler Landesregierung heute veröffentlichte. Der Energiehunger der Tiroler steht nun mehr nicht mehr im Einklang mit dem Wachstum der Bevölkerungszahlen und der Wirtschaft.

Okö lohnt sich

Großer Gewinner der Studie sind die erneuerbaren Energien. Bereits 2013 begann Tirol mit dem konsequenten Ausbau der heimischen Energiequellen. In der Folge beginnen diese nun Energie-Importe in Form von Öl, Erdgas und Kohle vom Markt zu verdrängen. Hierbei war entscheidend, den "Ausbau der Großwasserkraftwerke" in Angriff zu nehmen, erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler gegenüber der Tiroler Tageszeitung.

Bis 2050 soll Tirol in Energiefragen komplett autonom werden.