Universität forscht für mehr Cloud-Sicherheit

Antenne Tirol

Universität forscht für mehr Cloud-Sicherheit

Artikel teilen

Innsbrucker Forscher haben Cloud-Programme auf deren Sicherheit getestet.

Nach den jüngsten Skandalen wegen Promi-Nacktfotos, die angeblich aus Cloud-Programmen entwendet wurden, beschäftigt sich eine Gruppe Wissenschaftler der Universität Innsbruck mit den Programmen.

Anfälligkeiten

Eine Sicherheitslücke stellen vor allem die sich laufend aktualisierenden Schnittstellen dar. Laut dem Expertenteam sind die Ursachen für solche Schwachstellen meist schon in der Softwareentwicklung verschuldet und können so bald das Programm läuft kaum noch behoben werden. Da sich die Dateien der Cloud im Internet befinden sind sie anfälliger auf Hackversuche.

Weitere Informationen zur Forschungsarbeit finden Sie HIER.