Wacker Innsbruck blamiert sich in Salzburg

0:6 Niederlage in Salzburg

Wacker Innsbruck blamiert sich in Salzburg

Artikel teilen

Der FC Wacker Innsbruck hat im Duell gegen Salzburg haushoch versagt. 

Gleich nach dem 1:0 in den ersten Spielminuten folgte ein Elfmeter. Für den Innsbruck Torhüter Safar hingegen gab’s die rote Karte.

Und auf diesem Erfolgskurs ging es auch gleich weiter – schon in der ersten Halbzeit gab’s das 4:0, das sich bis zum Spielende zu einem 6:0 für Salzburg steigerte.

Salzburg an der Spitze der Bundesliga

30 Ligaspiele ungeschlagen, dass war der Stand der Dinge für die Salzburger vor dem Spiel. Diese Topleistung stellten die Kicker aus der Mozartstart auch im Spiel gegen den Wacker unter Beweis. Das 1:0 fiel schon in der ersten Spielminute, in Minute 16 kam es zum Elfmeter. Für den Torhüter Szabolcs Safar hingegen gab es die rote Karte und den sechsten Platzverweis in dieser Fußballsaison. Die Partie war schon zu diesem Zeitpunkt so gut wie entschieden.

Alan, Ilsanker und Mane folgten mit weiteren Tortreffern für Salzburg und das vor der ersten Halbzeit. Svento und Soriano schossen zwei weitere Tore und somit das 6:0 gegen Wacker Innsbruck in der zweiten Halbzeit.

Mit 31 Siegen hält Salzburg nun weiter den Bundesliga-Rekord und bleibt unschlagbar. Der FC Wacker kann in der Bundesligatabelle immerhin den 9. Platz halten.